(+43) 0463 / 3870 777

In Sichtweite von Santorin und Paros liegt die Kykladeninsel Folegandros. Um vor Piraten sicher zu sein, wurde die Siedlung Chora als weißes Fort am Rande einer Felsenklippe angelegt. Folegandros ist eine der kleinsten Kykladeninseln. Es gibt eine einzige Asphaltstraße, zwei Busse und drei Inselorte mit insgesamt rund 600 Einwohnern.

Fluginformation

Flug ab Wien nach Santorin und mit Bus bzw. Schiffstransfer nach Folegandros.


ein Bild mit Blick auf Chora auf Folgegandros ein Bild mit Blick auf den Agio Nikolas Strand auf Folegandros ein Bild mit Blick auf den Angali Strand auf Folegandros ein Bild mit Blick auf den Katergo Strand auf Folegandros ein Bild von Chora auf Folegandros ein Bild von Karavostassis auf Folegandros mit Blick auf das Meer ein Bild eines Gebäudes in Chora auf Folegandros ein Bild von Chora auf Folegandros ein Bild von Chora bei Nacht auf Folegandros
Reisetipps
Karavostassis
Rund um den Hafen gibt es zahlreiche kleine Strände: Vardia liegt nördlich, Ormos Livadi südlich vom Hafen. Katergo ist ein schöner, etwa 300 m langer Kiesstrand am südlichsten Punkt der Insel.
Anagli
Der Hauptstrand auf Folegandros, erreichbar mit dem Bus oder Badeboot von Karavostassis aus. Traumhafter Sandstrand und besonders beeindruckend: Das Farbenspiel des Wassers.
Ano Meria
Rund um die Westküste von Folegandros gibt es zahlreiche, einsame Strände: Livadaki, Ambeli oder Agios Georgios sind einsame, natürliche Badebuchten. Mit dem Inselbus und dann vom Bus-Stopp auf Fußwegen erreichbar. Für das Warten auf den Bus zurück empfiehlt sich die Taverne „To Iliowasilema“ (direkt an der Inselstraße gelegen).

  

 

Angebote werden geladen...

 

 

Angebote werden geladen...